Endlich jemand, der Ihnen wirklich zuhört und nicht urteilt​

In meiner Praxis helfe ich als Therapeut Menschen durch harte Phasen und unterstütze sie bei ihren Zielen!

Zwar kein Psycho-Therapeut! Aber ein fundiert ausgebildeter Heilpraktiker für Psychotherapie, der nach wissenschaftlichen Standards arbeitet und anerkannte Verfahren verwendet.

Mehr zu meinem Werdegang

Für mich als Therapeut ist der Patient keine Nummer, keine Routine und nicht nur eine(r) von vielen. Ich bin selbst in den Schuhen gewandert und habe einen weiten Weg zurück gelegt, darum weiß ich, dass jeder Schmerz, jedes Trauma, jeder „Rucksack“ höchst individuell ist und von niemandem selbst als Ihnen wirklich begriffen werden kann. Glücklicherweise, sind Sie auch der oder die wahre Spezialist(in) für Ihr Problem/Krise/Trauma usw.

Meine Aufgabe besteht darin, ihnen zu helfen, dieses Potenzial zu nutzen. Jede(r) trägt einen faszinierenden Kosmos in sich, wunderschönes aber auch dramatisches. Gemeinsam finden Therapeut und Patient in der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz Ihre individuelle Lösung, Ihren höchst persönlichen Weg ans Ziel oder aus dem Tunnel heraus, je nachdem wo Sie gerade stehen. Nehmen Sie sich die Zeit und schauen sich ganz gemütlich auf meiner Seite um und wenn Sie sich sicher sind, dann kontaktierten Sie mich, damit wir uns kennenlernen können.

Der Therapeut reicht der Patientin vertrauensvoll die Hände und öffnet den Raum für bedingungslose Akzeptanz, Kongruenz und Empathie.

Du bist gerade mit einer Lebenskrise konfrontiert? Wenn z.B. die Freude und der Antrieb fehlt, ein geliebtes Wesen nicht mehr ist, ein Ereignis alles erschüttert und aus den Fugen gerissen hat, kurz, wenn Du also erkannt hast, dass Du Hilfe brauchst, dann bin ich für Dich da und werde Dir helfen.

Ich selbst weiß ganz genau, wie sich das anfühlt. Schon bevor ich Therapeut wurde, hatte ich Angehörige in solchen Lebenskrisen, habe selbst welche erfahren und überwunden, ich weiß also, wie es sich für mich angefühlt hat und wie verloren ich mich gefühlt habe, wie aussichtslos alles schien und wie dunkel es war. Diese Erkenntnis allein sagt natürlich nichts über Dein Leid und Deine Krise aus. Niemand außer Dir selbst kann erahnen, wie es Dir wirklich geht.

Und hier setzt die Gesprächstherapie nach Rogers an.

Zusammen:

          • erarbeiten wir Deine Ressourcen (alles was Dir helfen kann)
          • stärken Deine Resilienz (sowas wie die psychischen Abwehrkräfte)
          • helfen Dir das Licht am Ende des Tunnels zu sehen und
          • finden gemeinsam den Weg aus dem Tal
Der Therapeut schüttelt der Patientin nach der erfolgreichen Psychotherapie die Hand und erfreut sich daran, dass er wieder einen Menschen glücklicher gemacht hat.

Sie arbeiten in einer Führungsposition, egal ob privat als Familienmanagerin oder -manager, als Selbstständige(r) oder Unternehmer(in) oder als Abteilungsleitung in einem Multi-Millionen-Euro-Konzern und haben erkannt, dass es Zeit zum Handeln ist. Dann bin ich genau der richtige Therapeut für Sie.

Ich selbst habe schon in einer Führungsposition gearbeitet, habe ein eigenes Unternehmen gehabt und weiß daher sehr gut, wie sehr man sich manchmal für das große Ziel aufopfert, wie viel Stress das mit sich bringt und wie groß der Druck werden kann. Da kann es leicht passieren, an einen Punkt zu kommen, bei dem man selbst nicht mehr weiter kommt. Und falls es noch nicht so weit ist – umso besser. Lassen Sie sich helfen und gewinnen Sie Zeit und Lebensqualität.

Zusammen:

          • erarbeiten wir Ihre Ressourcen (alles was Ihnen helfen kann)
          • finden Ihre Stressoren (alle Stressauslöser)
          • stärken Ihre Resilienz (sowas wie die psychischen Abwehrkräfte)
          • geben Ihnen nützliche Tools und Übungen an die Hand
          • erarbeiten ein klares und individuelles Konzept für eine erfolgreiche, entspanntere und glückliche Zukunft
Wenn Du magst, kannst Du Dich auch für den Newsletter eintragen:

Mein Name ist Thomas Oesterberg, Empath und sozusagen Therapeut von Geburt an,
aber mittlerweile auch mit fundierter wissenschaftlicher Ausbildung (HPP)

Therapeut der Praxis Oesterberg.

Der Mensch:

Kennen Sie auch diese Menschen, denen sich einfach jede(r) gerne anvertraut, die meistens mehr als alle anderen, über alle anderen wissen und wo man weiß, da ist das Gesagte auch sicher? Die nicht urteilen, sondern einfach zu hören, ohne zu werten? Das war ich eigentlich schon immer, ohne mich anzustrengen ;).

Ich war auch schon immer die Art Mensch, die es einfach spürt, wie es anderen Menschen geht und sich so gut in andere hinein versetzen kann, dass ich viele Menschen einfach wirklich verstehe und deshalb (viel zu oft) jemandem nicht böse sein konnte, weil ich besser verstand, warum etwas getan wurde, als die Person selbst.

Die Vorgeschichte:

Obwohl ich eine medizinische Ausbildung habe und viele Jahre Erfahrung in der Radiologie vorweisen kann, hat mich seit einiger Zeit meine wahre Berufung gefesselt: die Psyche des Menschen. Schon seit meiner frühen Kindheit beschäftige ich mich mit diesem Thema, da es mich immer fasziniert hat. Ein natürliches Verständnis dafür, was in anderen vorgeht, hatte ich zwar, doch fehlte mir das Wissen über das Wie und das Warum. Menschen bei ihren persönlichen Herausforderungen zu unterstützen, hat mir immer Freude bereitet. Dennoch ist klar, dass dies nicht mit fundierter Therapie vergleichbar ist.

 

Therapeut der Praxis Oesterberg.Der Mensch:

Kennen Sie auch diese Menschen, denen sich einfach jede(r) gerne anvertraut, die meistens mehr als alle anderen, über alle anderen wissen und wo man weiß, da ist das Gesagte auch sicher? Die nicht urteilen, sondern einfach zu hören, ohne zu werten? Das war ich eigentlich schon immer, ohne mich anzustrengen ;).

Ich war auch schon immer die Art Mensch, die es einfach spürt, wie es anderen Menschen geht und sich so gut in andere hinein versetzen kann, dass ich viele Menschen einfach wirklich verstehe und deshalb (viel zu oft) jemandem nicht böse sein konnte, weil ich besser verstand, warum etwas getan wurde, als die Person selbst.

Die Vorgeschichte:

Obwohl ich eine medizinische Ausbildung habe und viele Jahre Erfahrung in der Radiologie vorweisen kann, hat mich seit einiger Zeit meine wahre Berufung gefesselt: die Psyche des Menschen. Schon seit meiner frühen Kindheit beschäftige ich mich mit diesem Thema, da es mich immer fasziniert hat. Ein natürliches Verständnis dafür, was in anderen vorgeht, hatte ich zwar, doch fehlte mir das Wissen über das Wie und das Warum. Menschen bei ihren persönlichen Herausforderungen zu unterstützen, hat mir immer Freude bereitet. Dennoch ist klar, dass dies nicht mit fundierter Therapie vergleichbar ist.

Die Ausbildung:

Als ich dann erfahren habe, dass es neben dem Studium, noch eine Möglichkeit gibt Therapeut zu werden, um meine Gaben endlich sinnvoll einzusetzen, musste ich die Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie gleich beginnen. Und ganz ehrlich, ich weiß, was viele denken, denn mir ging es ganz genauso. Als es mir selbst schlecht ging, suchte auch ich nur nach studierten Therapeuten und wollte keine „Hobbypsychologen“, denn schließlich arbeite ich schon seit den 90ern in der Medizin und hab eine wissenschaftlich fundierte Ausbildung als medizinisch technischer Assistent (oder Medizintechnologe). Darum war es mir wichtig, dass die Person Ihr Handwerk versteht und eine anständige Ausbildung hat, ganz klar. Und leider glaubte ich damals die landläufigen Vorurteile, dass alle Heilpraktiker schlicht keine Ahnung und keine Ausbildung haben und nur alternativen unwissenschaftlichen „Hokuspokus“ machen.

Bei der Suche nach einer Ausbildung zum Heilpraktiker für Psychotherapie war ich wegen meiner Vorurteile auch sehr vorsichtig und skeptisch, schließlich wollte ich eine solide und fundierte Ausbildung. Glücklicherweise habe ich nicht nur die gefunden, sondern während meiner Ausbildung auch so viele wundervolle, motivierte, begabte und fähige Menschen, dass ich meine Vorurteile dieser Berufung gegenüber vollends abbauen konnte. 

Mehr Kunstwerk statt Chemikalie:

Heute ist mir erst bewusst geworden, dass Psychotherapie mehr einer Kunst gleicht. Allein die fundierte Ausbildung macht noch keinen guten Künstler. Und klar, mit der richtigen Ausbildung kann man schöne Bilder malen, aber nur mit der richtigen Veranlagung und dem Herz erschafft man Kunstwerke. Ich habe jetzt endlich auch das nötige Wissen, die Werkzeuge, gepaart mit meinen natürlichen Veranlagungen und Gaben und kann endlich das tun, was ich am besten kann und schon immer wollte – Menschen wirklich helfen.

Mein Rat:

Grundsätzlich sollte man sich gut über den Therapeut oder die Therapeutin im Vorfeld informieren und sich gleichzeitig von seinem Bauchgefühl bei der ersten Sitzung leiten zu lassen. Gute Therapeuten kann man nicht allein an der Ausbildung oder Ihren Zertifikaten erkennen, leider. Meiner ganz persönlichen Lebenserfahrung nach, würde ich mich mittlerweile jederzeit genauso einem Heilpraktiker oder Heilpraktikerin für Psychotherapie anvertrauen, wie auch einem oder einer studierten Psychotherapeutin oder Psychotherapeuten. 

Ich möchte hier ausdrücklich nicht den Eindruck erwecken, dass die Ausbildungen gleichwertig sind, schließlich gibt es durchaus Krankheiten, die unbedingt nur von studierten Kollegen mit ausreichend Erfahrung behandelt werden müssen und wenn sich bei unserem Erstgespräch herausstellt, dass dies bei Ihnen der Fall ist, werde ich Sie gerne an einen therapeutischen Kollegen oder Klinik überweisen.

Previous slide
Next slide
Romualda Möller
Romualda Möller
18/12/2023
Ich möchte gerne ein positives Feedback über die Praxis von Herr Österberg da lassen. Ich kann jedem Empfehlen die Praxis aufzusuchen der eine Erfahrung mit dem Thema Hypnose machen will.